ABP 2019

Vierter Workshop "Automatische Bewertung von Programmieraufgaben"

8. und 9. Oktober 2019, Essen

ZIELE UND THEMA

Zum vierten Mal nach 2013, 2015 und 2017 widmet sich der Workshop dem Dialog über verschiedene Forschungs- und Einsatzaspekte von Systemen zur automatischen Bewertung von Programmieraufgaben. Von Interesse sind sowohl technische Verfahren zur Analyse von Lösungen und zur Erzeugung von Feedback, als auch didaktische Perspektiven, wie zum Beispiel Einsatzszenarien und didaktische Konzepte zum Einsatz von automatischen Bewertungssystemen für Programmieraufgaben.

Der Workshop richtet sich an interessierte Akteure aus Wissenschaft und Praxis, die Systeme zur automatischen Bewertung von Programmieraufgaben entwickeln, einsetzen oder erforschen. Auch diejenigen, die den Einsatz solcher Systeme planen und sich über den Stand der Forschung informieren möchten, sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Mit Vorträgen und anschließenden Diskussionen bietet der Workshop ein geeignetes Forum, um Ideen, Forschungsfragen und -methoden, Ergebnisse und Erfahrungen vorzustellen und miteinander auszutauschen.

WICHTIGE TERMINE

Frist zur Einreichung von Beiträgen

17. Juni 2019, 12:00 Uhr

Mitteilung über Annahme/Ablehnung

9. August 2019

Frist für finale Fassungen der Beiträge

9. September 2019

Workshop

8. und 9. Oktober 2019 (Mittag bis Mittag)

CALL FOR PAPERS

Der Workshop bietet Raum sowohl für Forschungsbeiträge als auch Erfahrungsberichte, Work-In-Progress-Paper sowie Paper über abgeschlossene studentische Arbeiten und Projekte. Mögliche Themen für Workshopbeiträge sind (als nicht ausschließende Aufzählung):

  • Didaktische Szenarien für den Einsatz automatischer Bewertungssysteme für Programmieraufgaben
  • Automatische Verfahren für die Bewertung von Programmieraufgaben und die Erzeugung von Feedback
  • Formate und Standards für die Beschreibung von Programmieraufgaben
  • Integration von automatisch bewerteten Programmieraufgaben in bestehende E-Learning-Szenarien und -Systeme
  • Organisatorische Aspekte des Erstellens, Verwaltens und Austauschs von Programmieraufgaben
  • Einbindung automatischer Bewertung von Programmieraufgaben in adaptive oder kompetenzorientierte Assessment-Formen
  • Empirische Untersuchungen der Effekte des Einsatzes automatischer Bewertungssysteme für Programmieraufgaben

Beiträge können auf Deutsch oder Englisch verfasst werden. Alle Beiträge sind über das Konferenzsystem EasyChair für das Review im PDF-Format anonymisiert einzureichen; die finale Version kann entweder als Word- oder LaTeX-Dokument erstellt werden. Die Beiträge sollen die LNI Formatierungsrichtlinien befolgen und einen Umfang von maximal 8 Seiten haben. Die Proceedings werden veraussichtlich im Universitätsverlag Potsdam oder über die Digitale Bibliothek der GI als Open-Access-Publikation veröffentlicht.

ANFAHRT UND UNTERKUNFT

Der Workshop findet an der Universität Duisburg-Essen am Standort Essen (Campus Schützenbahn) im Gebäude S-GW in Raum 009 statt.

Universität Duisburg-Essen
Gerlingstraße 16
45127 Essen

Veranstaltungsort auf openstreetmap.org

Zur besseren Planbarkeit wird um formlose Anmeldung per Mail an michael.striewe@paluno.uni-due.de gebeten.

In unmittelbarer Nähe zum Veranstaltungsort befindet sich das Welcome Hotel (Schützenbahn 58). Weitere Hotels befinden sich rund um den Hauptbahnhof, von dem aus der Veranstaltungsort zu Fuß (ca. 10-12 Minuten Gehzeit) oder per U-Bahn (Haltestelle Viehofer Platz) erreichbar ist.

FRÜHERE WORKSHOPS

PROGRAMM-KOMITEE

Oliver Bott

Hochschule Hannover

Torsten Brinda

Universität Duisburg-Essen

Ralf Dörner

RheinMain University of Applied Sciences

Robert Garmann

Hochschule Hannover

Rainer Oechsle

Hochschule Trier

Sven Eric Panitz

RheinMain University of Applied Sciences

Niels Pinkwart

Humboldt-Universität zu Berlin

Uta Priss

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

Andreas Schwill

Universität Potsdam

SPONSOREN

Fachgruppe Bildungstechnologien

Kontaktinformationen:

Verantwortlich i.S.d. § 10 Para. 3 MDStV für den Inhalt dieser Seite ist

Michael Striewe
paluno, Universität Duisburg-Essen
Gerlingstraße 16
45127 Essen

michael.striewe@paluno.uni-due.de

Datenschutzerklärung: Um diese Webseite und ihre Inhalte zur Verfügung stellen zu können sowie technisch notwendige Sicherungsmaßnahmen zu ergreifen, ist es notwendig, dass personenbezogene Daten verarbeitet werden. Im Sinne der möglichst minimalen Verarbeitung personenbezogener Daten werden ausschließlich Meta-/Kommunikationsdaten (wie beispielsweise Geräte-Informationen oder IP-Adressen) sowie Nutzungsdaten (wie beispielsweise aufgerufene Seiten oder Zeitpunkte des Aufrufs) gespeichert. Diese Speicherung geschieht in Form von Log-Dateien und begründet sich in der technischen Notwendigkeit zur Bereitstellung der Webseite sowie dem berechtigten Interesse an einer effizienten und sicheren Bereitstellung der Webseite. Eine weitere Verarbeitung der Daten oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.
Es gelten die Rechte gemäß der Artikel 15 bis 18, 21 sowie 77 der EU-Datenschutzgrundverordnung, um Auskunft über die gespeicherten Daten zu erhalten, eine Berichtigung, Löschung oder eingeschränkte Verarbeitung der gespeicherten Daten zu erreichen sowie Widerspruch oder Beschwerde gegen die Verarbeitung einzulegen.

Some icons from www.flaticon.com are licensed by CC BY 3.0: ( "Small Megaphone" and "Small camera" by Daniel Bruce, "Target", "Clock Circular Outline", and "Plain flag", and "Calendar", and "Group of three men standing side by side hugging each other", and "Man reading", and "Login symbol" by Freepik, "Hand shake" by Pixel perfect ). The header photograph "Essen - Zeche-Zollverein - Eingangstor - 2013" is taken by the Wikipedia user Avda, cropped and manipulated for this web site and published under CC-BY-SA 3.0.